Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Diagnostik findet bei uns nach den wissenschaftlichen Leitlinien unseres Faches statt.

Aber im Grunde bedeutet es: – sich Kennenlernen, – gemeinsam Erforschen, um was es wirklich geht und wie alles zusammenhängen könnte, – dazu gehört auch zu schauen, wo die jeweiligen Stärken liegen und wie die Ressourcen von allen Beteiligten ausschauen.

Die Diagnostik

In der Regel schließt sich dem Erstgespräch eine Phase der weiteren Abklärung an, die Diagnostikphase.

Es werden nach Absprache Folgetermine (meist zwischen 30 und 60 min dauernd, bei gewissen Testuntersuchungen auch 90 min) beim Facharzt und/oder bei MitarbeiterInnen vereinbart um mit den unterschiedlichsten Methoden ein besseres Verständnis über die Hintergründe der vorgestellten Themen zu erlangen.

Manche Testuntersuchungen müssen vormittags durchgeführt werden, die meisten Termine können auf Nachmittage gelegt werden.

 

  • Psychiatrisch

    Im Gespräch mit dem Kind, Jugendlichen und den Bezugspersonen wird die aktuelle Symptomatik, die Vorgeschichte sowie mögliche Zusammenhänge erarbeitet und ein psychischer Befund erhoben.

  • Emotional

    Ein vertieftes Kennen lernen kann je nach Alter im Spiel, mit projektiven Verfahren vom Malen bis zum Rollenspiel oder im Gespräch stattfinden, um einen Eindruck über Seelenleben, Stimmung und Gemütslage unserer Patienten zu erhalten.

  • Entwicklung

    In heilpädagogischer Diagnostik, im spielerischen Untersuchen oder mit speziellen Testverfahren kann der Entwicklungsstand des Kindes in Bereichen wie, Sprache, Kontakt, Emotionale Reife, Visuelle Wahrnehmung, Fein- und Grobmotorik kennen gelernt und eingeschätzt werden.

  • Testpsychologisch

    Mittels standardisierter, wissenschaftlich anerkannter Testverfahren können insbesondere die intellektuelle Leistungsfähigkeit, spezielle Teilleistungsbereiche und Einzelleistungen wie Aufmerksamkeit gemessen werden.
    Fragebogenverfahren geben die Möglichkeit zur standardisierten Selbst- oder Fremdeinschätzung von Verhalten und Gefühlen.